Heike Bethge

„Gib dem Menschen einen Hund und seine Seele wird gesund“ 
Hildegard von Bingen

heike bethgeAufgewachsen bin ich mit vielen Tieren, wie Schäferhunden und Katzen, Meerschweinchen, Hamstern, Fischen, Schildkröte und Wellensittich, eine bunte Mischung. In meinem späteren Leben begleiteten mich immer wieder Hunde und Katzen. Ohne Tiere könnte ich mir mein Leben nicht vorstellen. Ein Hovawart war dabei, ein Rottweiler-Bernhardiner Mischling und ein Podenko aus Spanien. Ich lernte dadurch Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen, und dass man mit Tieren durchaus auch eine sehr intensive, soziale und vor allem emotionale Bindung aufbauen kann, die von Seiten der Tiere immer ehrlich und aufrichtig ist. Speziell Hunde geben mir ein Gefühl  von Geborgenheit schon allein durch ihre Anwesenheit. Mit meinen derzeit sieben Golden Retrievern gibt es viele innige Momente, Zärtlichkeit und intensive Kommunikation. Ein Hund fühlt und fühlt mit, ist immer treu und anhänglich, bereit alles für seinen Menschen zu tun. Das ist es, was uns Menschen zeitweise fehlt, diese bedingungslose Hingabe, die nicht nach Vorteilen giert und ich versuche, hier von meinen Hunden zu lernen...

Geträumt habe ich  schon immer von einem Golden Retriever. Und als meine fünf Töchter aus dem Haus gingen, machte ich aus diesem Traum Wirklichkeit. Mehrere Aufzuchtstätten schaute ich mir an. Bis ich meine „Mia“ fand, eine sehr tiefe Verbindung begann zu wachsen. Mia und mich verbindet etwas sehr Inniges, manchmal dichte ich ihr menschliche Züge an, wenn sie mit mir "redet" und mich so anschaut, wie eben nur sie schaut. Ich habe gelernt, zu spüren, was sie denkt und was sie gerade benötigt.  Wenn jemand bei mir im Haus weint, ist Mia sofort zur Stelle und kommt trösten, das ist einfach unfassbar! Sie hat mich nach dem Tod einer meiner Töchter und anschließender langer Krankheit aus einem sehr tiefen Loch geholt. Mia ist einfach mein "Herzhund".

vkueberuns3 Unser intensivstes gemeinsames Erlebnis war ihre erste Geburt. Ich streichelte und versorgte sie während der Wehen und spürte, wie sehr sie mich brauchte. Das waren riesige Glücksmomente und eine ganz wundervolle Erfahrung. Ich habe ein tiefes Gefühl der Verbundenheit und  Dankbarkeit für Mia entwickelt und ich versuche, ihr Leben so schön wie möglich zu gestalten.

Als nun Kinder und Ehemann flügge wurden, suchte ich nach einer neuen Aufgabe. Beruflich hatte ich schon so einiges hinter mir.

Was lag da näher, als mit meinen Goldschätzen zu züchten, ich kniete mich also sehr tief in die theoretische Materie hinein, lernte, besuchte Seminare, machte staatliche Prüfungen.

Ich merkte, dass eine gute Zucht mehr kostet, als sie einbringt, deshalb und zunächst um meine Welpenkäufer besser beraten zu können, besuchte ich verschiedene Hundeschulen, belegte Seminare und Praktika und enschloß mich schließlich eine Hundetrainerausbildung bei der ATN in der Schweiz zu absolvieren. Diese Ausbildung dauert 2 Jahre und ist sehr umfangreich.

Zwischendurch, um auch Jägern mit ihren Vierbeinern den ersten Einstieg in die Erziehung zu ermöglichen, absolvierte ich in 2013 den Jagdschein. Ein Tier schießen will und kann ich hingegen selber nicht.

Anschließend habe ich im Herbst 2014 die Sachkundeprüfung für den Paragraph 11 / Tierschutzgesetz im Veterinäramt in Weilheim/Schongau erfolgreich absolviert. Mir wurde die Erlaubnis für die Ausbildung von Hunden für Dritte sowie die Anleitung des Tierhalters zur Ausbildung von Hunden erteilt.

vkueberuns2

Meine Ausbildung ist noch nicht zu Ende, mich beschäftigen noch viele Themen, in die ich tiefer einsteigen möchte, Obedience, Trick Dogging, Dummytraining.... da kann ich noch sehr viel lernen und werde deshalb weiter Kurse besuchen, auch um meine eigenen Hunde zu fördern und zu fordern.

Jetzt freue ich mich aber erst einmal, das Gelernte an Frauchen und Herrchen weitergeben zu können und wünsche Ihnen und Ihrem Liebling viel Freude, Abwechslung und Lernerfolge in meiner Hundeschule mit Herz.

Ihre

Heike Bethge

Erlaubnis.zur.gewerbsmigen.Zucht

Trainererlaubnis

Jagdschein